Über den Faschismus in der Ukraine: Igor Gekko alias Berkut spricht mit der Sprache eines Joseph Goebbels …

Faschismus in der Ukraine

Sascha's Welt

Dies ist die Aufzeichnung einer Erklärung von Igor Witaljewitsch Gekko (sein geänderter Name ist heute „Igor Berkut“ – zu deutsch „Bergadler“ – wie die Anti-Majdan-Kämpfer) vom 20.12.2013 für ein ukrainisches Nachrichtenmagazin über die Zukunft seines Landes. Er spricht bspw. hier darüber, daß die Regierung der neuen Ukraine die Absicht habe, sich 40 Millionen „unnützer Bürger“ zu entledigen. Eine für viele erschreckend deutliche Sprache! Vielleicht muß man es für einige Bürger der Ukraine in dieser Schärfe formulieren, damit sie verstehen, daß sowjetische Maßstäbe heute nicht mehr gelten. Gekko wurde 1964 in Sewero-Donezk geboren. Er besuchte die Moskauer Militärhochschule und diente freiwillig als Kommandeur eines Aufklärerbatallions in Afghanistan. 1991-92 erhielt er in den USA eine Spezialausbildung, war später in Moskau und in Kasachstan in einige dubiose Finanzgeschäfte verwickelt, ging in seine Heimat zurück, wurde in Lugansk Chefredakteur der Zeitung „Ljubimyj gorod“ und gründete die Vereinigung „Heimat Osten“, woraus 2006 die Partei „Große…

Ursprünglichen Post anzeigen 881 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s