Afghanistan – Sich aus einem verlorenen Krieg davonstehlen

Afghanistan – Robert C. Koehler

Geopolitiker's Blog

Vortrag des ehemaligen deutschen Politikers Andreas von Bülow (SPD) am 7. Dezember 2014 in Basel.

Sich aus einem verlorenen Krieg davonstehlen

Robert C. Koehler

„Nur ein toter Talib ist ein guter Talib.”

Diese Worte, die der Geheimdienstchef der NATO-Koalition in Afghanistan vor einem halben Jahrzehnt sprach, beschwören eine amerikanische Brutalität, die viel länger zurück liegt. Während das amerikanische Imperium vortäuscht, das Tor zu seinem Krieg mit Afghanistan zu schließen, dienen diese Worte auch wie eine Art Türstopper, der die Tür offenhält für unsere weitere Einmischung in diesem zerbrochenen Land.

Der Krieg endet nicht wirklich. Rund 18.000 ausländischen Soldaten werden in Afghanistan bleiben, fast 11.000 davon amerikanische, im Rahmen einer neuen Mission namens „Resolute Support“ („energische Unterstützung“). Streitkräfte der Vereinigten Staaten von Amerika werden auch „eine eingeschränkte Kampfrolle als Teil einer eigenen Gegenterror-Mission“ übernehmen, laut dem Wall Street Journal. Wir lassen…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.268 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s