Kein Friede in Nahost? It is Time to Recognize Palestine!

Friede in Nahost

Sascha's Welt

Es sind fast immer ökonomische Interessen, die Menschen und Völker dazu treiben, ihre Ziele gegenüber anderen Menschen oder Völkern (notfalls auch mit Gewalt) durchzusetzen. Jede auf Privateigentum an Produktionsmitteln beruhende Gesellschaft hat Ausbeuter hervorgebracht, die sich Reichtümer oder Grund und Boden fremder Völker anzueignen versuchen. So muß man den Konflikt zwischen Israel und Palästina – wenn man ihn verstehen will – vom marxistischen Standpunkt aus betrachten. Andernfalls erscheint er als ein Religionskrieg zwischen Juden und Moslems, was dem Wesen der Sache aber keinesfalls gerecht wird. In einem 1978 erschienenen Büchlein erklärt nun der Historiker Prof. Martin Robbe den Ursprung des Zionismus. Wir sehen heute, wohin dies führt. Die Kriegsverbrechen Israels sind aufs Schärfste zu verurteilen!

Robbe Nahost

In der Nacht vom 14. zum 15. Mai 1948 brach in Nahost ein regulärer Krieg aus. Beteiligt waren Israel, wenige Stunden zuvor als Staat gegründet, auf der einen und die arabischen Staaten Ägypten, Irak, Libanon…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.802 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s