MH 17, Odessa, Maidan und Pinocchios Nase

Maidan und Pinocchios Nase

Ossiblock

Die Lugkraine kommt nicht zur Ruhe. Immer wieder plaudern Politiker etwas aus, was nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist. Sie sind ja auch nur Menschen. Und jedes Geheimnis schreit danach, an die Öffentlichkeit zu gelangen.

Zu den Todesschüssen auf dem Maidan – die ja bekanntlich zum Putsch gegen eine rechtmäßige Regierung führten – gibt es überhaupt keine Ermittlungen. Denn anders kann man es nicht deuten, wenn der Vize-Premier erklärt, man habe die Beschuldigten. Generalstaatsanwalt Gorbatjuk sagte, niemand sei in Haft wegen der Todesschüsse.

Das gleiche Spiel bei den Ermittlungen zu den Toten von Odessa. Dort gibt es gar nichts zu berichten. Außer den üblichen Schuldzuweisungen. Ernsthafte Ermittlungen sehen anders aus.

Hinzu kommt noch, daß der rechte Sektor – also Neonazis – nach Belieben auf unliebsame Politiker Jagd machen darf. Das muß so sein in einer Demokratie.

Der Maidan hatte andere Ziele. Das spielt keine Rolle mehr. In Westeuropa wird…

Ursprünglichen Post anzeigen 76 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s