Ljubow Pribytkowa: Neofaschismus in Moskau

Neofaschismus in Moskau

Sascha's Welt

 rusfasch

Auch in Moskau gibt es Unterstützer der ukrainischen Faschisten

von Ljubow Pribytkowa

Den Namen Iwanow gibt es massenhaft, nicht nur in Moskau. Hier aber geht es aber um ein besonderes menschliches Subjekt.

Der Chefredakteur der „Ökonomisch-philosophischen Zeitung” Alexej Proskurin beweist wutschäumend von Ausgabe zu Ausgabe, daß die russischen Massenmedien die Menschen desinformieren, daß sie das Bild der Ereignisse in der Ukraine willkürlich verzerren, was auf die politische Elite Rußlands zurückzuführen sei, die angeblich gedankenlos die „aggressive“ Politik des russischen Präsidenten Putin hinsichtlich der Ukraine rechtfertige. Ich habe den Eindruck, daß dieser Redakteur nebenamtlich für die russische Filiale von „Stimme Amerikas“ arbeitet. Ich vergleiche die Artikel Proskurins, seine Einschätzung der Ereignisse in der Ukraine, seine Charakteristik der Anführer der Junta, welche in Kiew die Macht ergriff, und der Führer der Donezker und Lugansker Volksrepubliken mit den Artikeln auf der Webseite der „Stimme Amerikas“. Die Unterschiede sind bedeutungslos. Und seine prinzipielle…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.926 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s