F. – wie „volkstümlich“

Ukrainische Volkstümlichkeit

opablog

Vor paar Tagen erst habe ich auf den Schönheitseifer (ihre Art Schönheitseifer) der Faschisten aufmerksam gemacht. Fast noch wichtiger ist es ihnen, „tümlich“ zu sein. Volkstümlichkeit um jeden Preis, in jeder und sei es in der dicksten Form.

Über ein rührendes Beispiel aus der Westukraine hat letzten Samstag (7.46 Uhr) der Deutschlandfunk berichtet. Demnach sammeln Lemberger Patrioten Geld für ihre Bandera-Helden. Wenn die Faschisten, die „Selbstverteidigung“, dazu aufrufen, fahren sie, meist Rentner, zur 80km entfernten polnischischen Grenze, wo sich aus Wagenladungen von Stahlhelmen und kugelsicheren Westen jedes Rentnerlein je 1 Stück aussucht und unter penibler EU-Zollkontrolle in die Ukraine einführt.

Besser geschützt beim Morden zum Ruhm der Ukraine!

In Deutschland liegen die Dinge völlig anders. Wir haben kein sich unter straffer Leitung der USA konsolidierendes faschistisches Regime. Und gar ein Klecker-Notopfer „Stahlhelm“ ist unter der Würde der heranwachsenden Groβmacht. Doch andererseits pflegen wir eine offen erklärte Faschistenkooperation, und für neue…

Ursprünglichen Post anzeigen 233 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s