Farbenrevolutionen: Wie der Westen sich in die inneren Angelegenheiten souveräner Staaten einmischt

Einmischung in innere Angelegenheiten

Der unbekannte Gesichtspunkt

Auf der Moskauer Sicherheitskonferenz am 23. Mai haben führende Militärsprecher aus Rußland und Weißrußland scharf die „neue Technik der Aggression“ des Westens angegriffen.

Auf der jährlichen Moskauer Konferenz über Internationale Sicherheit, die am 23. Mai stattfand, haben Verteidigungsminister und Militärchefs aus Rußland und Weißrußland erklärt, daß sie die sogenannten „farbigen Revolutionen“ als eine neue Form des Angriffskriegs betrachten. Die Steuerung dieser Revolutionen von außen sei eine „neue Technik der Aggression“, mit dem geopolitischen Ziel, Länder, die an einer strategisch wichtigen Position liegen und eine unabhängige Außenpolitik betreiben, gezielt zu destabilisieren. Auf diese Weise solle „in einer bestimmten Region eine erhebliche Verschiebung des Mächtegleichgewichts“ erreicht werden. Das richte sich nicht nur gegen Rußland, sondern auch gegen China, den Nahen Osten, Afrika, Zentralasien und Südasien.

Anthony Cordesman von der einflußreichen Washingtoner Denkfabrik CSIS (Center for Strategic and International Studies), der an der Konferenz teilnahm, war so beeindruckt, daß er 52 Seiten eigene…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.084 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s