Film „Ukraina.Ru“ wird im Russischen Haus in Berlin gezeigt

Dokumentarfilm „Ukraina.Ru“

CO-OP NEWS

Im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin (Friedrichsstraße 176-179) findet am 12. Juni die Vorführung des Dokumentarfilms „Ukraina.Ru“ der Journalistin Aljona Beresowskaja über die Ereignisse der Ukraine-Krise statt.

Vor Beginn der Filmvorführung stellt sich die in diesem Jahr neu gebildete Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya vor.

Der Film „Ukraina.Ru“ berichtet von den historischen Voraussetzungen des Staatsstreichs in der Ukraine und von denjenigen, die die Ukraine von der russischen Welt abtrennen wollen. Über den Film wurde viel diskutiert, nachdem er im russischen TV-Sender Rossija 24 gezeigt und in der Ukraine verboten wurde.

Zu den Diskussionen über den Film und über die aktuelle Lage in Kiew wurden deutsche Medienvertreter eingeladen. An der Veranstaltung nehmen der Direktor des Russischen Hauses, Oleg Ksenofontow, die Autorin des Films „Ukraina.Ru“, Aljona Beresowskaja, und der erste stellvertretende Chefredakteur von Rossiya Segodnya, Sergej Kotschetkow, teil. Er wird über die Aufgaben, die Struktur der Nachrichtenagentur und darüber Auskunft geben…

Ursprünglichen Post anzeigen 226 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s