Kampf dem Faschismus!

Ukrainischer Faschismus

opablog

Am 2. Mai begann das Blutbad der Faschisten in der Ost- und Südukraine. Nur  Russland kann den faschistischen Sturm stoppen und muss es tun.

Der 2. Mai 2014 hat ALLES verändert. Schleier und Vernebelungen sind gefallen.

Die Kriege der USA und ihrer Vasallen „gegen den Terror“ haben ihren faschistischen Charakter zunehmend ausgeprägt. Der Krieg gegen Syrien ist der ausgereifte Versuch eines faschistischen Vernichtungskrieges. Die „morgenländische“ Szenerie hatte etwas den Blick abgelenkt, während der Sturm in der Ukraine überdeutlich die klassischen faschistischen Muster zeigt.

Die Zäsur 2. Mai 2014 ermöglicht neue Erkenntnisse und verlangt diese zugleich:

Der „war on terror“ ist ein teils direkt faschistisches, in jedem Fall aber faschismuskompatibles Politikkonzept der reaktionärsten Kräfte des Imperialismus. Gestartet wurde es mit einem faschistischen Putsch. Das war 9/11.

In den Vasallenstaaten der USA, namentlich der BRD, ist die innere Faschisierung, obwohl sie zügig (oft verdeckt) vorangetrieben wird, öffentlich noch nicht sehr weit fortgeschritten…

Ursprünglichen Post anzeigen 82 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s