Besorgnis

Ukraine 14.03.2014

opablog

Leichtfertige Krisenspekulationen verbieten sich, ganz besonders in unsicheren Zeiten. Realitäten jedoch sollte man zur Kenntnis nehmen, auch wenn sie Besorgnis erregen.

Eine Realität ist, dass das Kiewer Putschregime nicht fest im Sattel sitzt und versucht seine Probleme durch einen „scharfen Ritt nach vorn“ zu lösen. Es wird um (fast) jeden Preis seine volle Gewalt über die russenfreundlichen Gebiete des Landes erringen wollen. Daher erscheinen mir blutige Auseinandersetzungen fast unvermeidlich.

Russland kann nicht nur die Krim, sondern auch die russenfreundlichen Gebiete des Landes nicht preisgeben, ohne seine strategische Situation entscheidend zu schwächen (durchaus auch als politisch-moralische Schwächung verstanden).

Der Westen wird sich nicht mit der Westukraine begnügen. Ein solcher Ausgang wäre die Pleite des ganzen strategischen Unternehmens „Ukraine“. In diesem Punkt sind sich USA und EU weitgehend einig.

Aus der absolut konträren Interessenlage Russlands und des Westens könnte sich ein langwieriges Ringen in einem politischen Stellungskrieg entwickeln. Ich fürchte aber, dass…

Ursprünglichen Post anzeigen 288 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s