Hartz IV und Europas Untergang

Sozialreformen

denkbonus

Autor: Eifelphilosoph

Inge Hannemann hat erfolgreich eine Petition in den Bundestag eingebracht. 80 000 Unterschriften sind gegen die unmenschliche Sanktionspraxis im Rahmen der Sozialreformen, die von den deutschen Medien fast durchgängig als Riesenerfolg bezeichnet werden. Nun – das war Hartz IV ja auch: ein Riesenerfolg. Man denkt nur viel zu selten darüber nach, für wen das eigentlich erfolgreich war

ArmutNun – zuerst mal war es ein Erfolg für die Medien. Die reden ja dauernd davon. Die hatten mal wieder jemanden, auf den man sich richtig hemmungslos ´draufhauen konnte – was man sich bei Juden, Ausländern und Alten noch nicht so richtig traute, war da auf einmal möglich: es wurde ein Feindbild aufgebaut, dass der Kriegspropaganda der Weltkriege entsprach – der Arbeitslose als untermenschliche Existenz, der rattengleich das Land durch seine bloße Existenz bedrohte. Er schaute die falschen Programme im Fernsehen, das wusste man genau. Wer die Programme plante, gestaltete, finanzierte…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.537 weitere Wörter

Advertisements

Also wo sind die syrischen „Revolutionäre“ verschwunden?

Syriens „Revolutionäre“

Ohne Armut Leben

Also wo sind die syrischen „Revolutionäre“ verschwunden?

Also wo sind die syrischen „Revolutionäre“ verschwunden?

von Thierry Meyssan

Am Vorabend der Genf-2 Konferenz haben die amerikanischen Organisatoren keine einzige Marionette mehr, um die Rolle der syrischen Revolutionäre zu spielen. Das plötzliche Verschwinden der freien syrischen Armee (FSA) zeigt jenen, die daran noch glaubten, dass sie nur eine Fiktion war. Es gab nie eine populäre Revolution in Syrien, nur eine ausländische Aggression mittels Söldner und Dollar-Milliarden.

komplett lesen im Voltaire Netzwerk unter http://voltairenet.org

Ursprünglichen Post anzeigen

[German Foreign Policy] Syriens westliche Freunde

Syriens westliche Freunde

CO-OP NEWS

BERLIN/WASHINGTON/DAMASKUS (Eigener Bericht) – Fast drei Jahre nach
dem Beginn der Revolte gegen die Regierung von Bashar al Assad steht
die deutsche Syrien-Politik vor dem Scheitern. Assad, den die
Bundesregierung um jeden Preis stürzen wollte, ist nach wie vor in
Damaskus an der Macht. Zugleich verlieren die von Deutschland und den
anderen westlichen Staaten unterstützten „moderaten“ Rebellentruppen
(„Free Syrian Army“, FSA) dramatisch an Einfluss, während
salafistische Milizen, die nicht zu einer loyalen Kooperation mit dem
Westen bereit sind, sich in einem neuen Bündnis („Islamische Front“)
zusammengeschlossen haben und in diversen Rebellengebieten die
Oberhand gewinnen. Einige Territorien werden vom „Islamischen Staat im
Irak und der Levante“ (ISIS) beherrscht, der Al Qaida zugerechnet
wird. Er gilt als ein Zufluchtsort für antiwestliche Terroristen. Aus
dem US-Establishment sind inzwischen Äußerungen zu hören, es sei
besser, wieder mit Assad zu kooperieren, als dem ISIS freien Raum zu
lassen. Beobachter urteilen, das Erstarken der salafistischen Milizen

Ursprünglichen Post anzeigen 24 weitere Wörter

Khirbat Sulas – an der “türkischen” Front in Latakia

Syrien

Ohne Armut Leben

Khirbat Sulas – an der “türkischen” Front in Latakia

Es ist wichtig Artikel wie diesen zu lesen und deren Quellen zu verfolgen, um den leidenden Menschen in Syrien moralisch helfen zu können.
Das Meiste was in den normalen deutschen Medien berichtet wird, ist totale Propaganda und das für faschistische Mordbrenner im Namen des Islams.

Khirbat Sulas – an der “türkischen” Front in Latakia

Geschrieben von apxwn am 17. Dezember 2013

T-62 in Latakia / Bild: Andrej Filatow / ANNA-News

T-62 in Latakia / Bild: Andrej Filatow / ANNA-News

“Das Kamerateam von ANNA-News war in der Provinz Latakia unterwegs und hat Orte besucht, die von radikalislamistischen Gruppierungen heimgesucht worden sind.

Nach Eingreifen durch Armeeeinheiten sind diese Ortschaften wieder befreit worden. Doch das Gefühl der Tragödie, die sich in diesen Landen abgespielt hat, hängt nach wie vor spürbar in der Luft. Man spürt sie in den leeren Häusern, den verworfenen, fruchtbaren Böden, in den schweigenden Felsen, den Eichen- und Olivenhainen.

Wir wussten, dass wir an Orte…

Ursprünglichen Post anzeigen 96 weitere Wörter

TTIP – Selbstmord auf Raten

Transatlantische Freihandelszone

denkbonus


Das geplante Geheimabkommen über eine transatlantische Freihandelszone wäre der endgültige Todesstoß europäischer Demokratie und der Beginn einer brutalen Plutokratie. Es würde düster werden in Europa, und das für lange Zeit

STOPP TTIPFresst Scheiße, Leute. Millionen Fliegen können nicht irren. So, oder ähnlich könnte die Werbung für pflanzlichen Gendreck aussehen. Krebsfördernd, hormonverändernd und voller bakterieller Gifte. Hier noch von Lebensmitteln zu sprechen, ist im Grunde ein Oxymoron, ein Widerspruch in sich, da Genfood und Leben sich gegenseitig ausschließen. Keiner will es, keiner kauft es. Soll es jedoch künftig müssen, weil die Konzerne, die uns mit dem Dreck gewinnbringend vergiften wollen, im Begriff sind, ein Loch in die Flanke der Gegner zu reißen. Der Tod hat nur ein Gesicht, aber viele Namen. In diesem Fall sind es u.a. Bayer, BASF, Monsanto und Syngenta. Ihre Hauptwaffe gegen die Europäer ist TTIP, das geplante Freihandelsabkommen gegen Europas Bevölkerung, das gerade hinter verschlossenen Türen in diktatorischer…

Ursprünglichen Post anzeigen 512 weitere Wörter

Cyberangriff auf die Ukraine

Massen-Manipulation

denkbonus

Man sehe sich die Schlagstöcke der Demonstranten an. Allesamt gleicher Farbe, gleicher Länge und gleichen Gewichts. Diese Holzprügel stammen allesamt aus ein und derselben Werkstatt. Und es sind tausende, ebenso wie bei den baugleichen Flaggen, die alle schwenken. Eine spontane Demonstration also? Daran glauben nicht einmal die Demonstranten selbst

KlitschiDenn sie wurden bezahlt für ihr Engagement. So erhielten in der Ukraine finanzschwache Bevölkerungsteile wie Studenten, Arbeitslose und Drogenabhängige 25 Euro auf die Hand, um für die EU bei den Protesten in Kiew die Sau rauszulassen. Zudem wurden alle sozialen Netzwerke benutzt, um die Proteste weiterhin anzuheizen. Die EU führt einen Informationskrieg gegen die Ukraine, einen Cyberwar. Igor Neschdanow ist Experte für derartige Informationskriege und gehört der russischen Denkfabrik ‚Labor für perspektivische Entwicklungen‘ an. Er enthüllte unlängst auf ‚Stimme Russlands‘ die Hintergründe dieser angeblichen Volksbewegung:

Ursprünglichen Post anzeigen 510 weitere Wörter

Immer mehr sagen „EU liegt im Sterben“

monopoli

Die Europäische Union liegt praktisch im Sterben, das stellen auch immer mehr EU Parlamentarier fest. Inzwischen halten es selbst EU-Parlamentarier für möglich, das der Euro für massive Gewaltausbrüche sorgen wird.

EU-Kommissarin Viviane Reding ist besorgt über das schwindende Vertrauen in Europa. Schuld daran hätten die Politiker selbst. Wortwörtlich sagt sie: „Wir haben uns zuwenig um die Bürger gekümmert“

Na bravo, das will die EU jetzt nachholen und die Zahlung von Arbeitslosengeld auf 3 Monate EU-weit kürzen. Es wird also nicht besser, sondern immer schlimmer! Von einer Erholung der Krise kann garkeine Rede sein.

Interessant ist auch der Fakt das eigentlich kein EU-Bürger einen Pass besitzt der ihn als EU Bürger bezeichnet. Uns regiert eine Elitäre Lobbyorganisation die wir weder wählen noch deren Vertreter oder Parteien wir kennen. Und mal ehrlich, was genau hat sie eigentlich für uns getan? Reisen konnten wir auch vorher schon wohin wir wollten. Diese EU…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.119 weitere Wörter